Fairtrade Bananenbrot

Dass die Fairtrade AG regelmäßig coole Aktionen startet, ist mittlerweile bekannt. Doch dieses Mal haben sie etwas wirklich Außergewöhnliches gemacht. Für ihre Aktion haben sich die Mitglieder der AG getroffen und ein sehr leckeres Bananenbrot gebacken, welches sie dann in den Pausen an Schüler und Lehrer verkauft haben. Doch dies ist noch nicht alles. Um eine möglichst hohe Aufmerksamkeit zu erreichen, ertönte nicht einfach eine Durchsage oder wurden Plakate aufgehängt. Stattdessen hatten sich drei junge Lehrer bereit erklärt, Werbung zu machen. Das heißt in diesem Fall, sie haben sich als Bananen verkleidet. Die drei Bananen haben dann Kostproben verteilt. Durch diese lustige Verkleidung wurden viele Leute zum Stand der Fairtrade AG gelockt. Die eigentliche Absicht der AG war aber nicht, die Schüler und Lehrer satt zu kriegen, sondern vor allem wollten sie auf Fairtrade aufmerksam machen. Insbesondere wollten sie verdeutlichen, wie wichtig es ist, darauf zu achten, was man kauft. So waren die Bananen, die für diese Aktion verwendet wurden, fair gehandelt. Dies bedeutet, dass die Plantagenarbeiter fair entlohnt wurden, was ihnen und ihren Familien sehr hilft.  

Diese Aktion wird den Schülern und Lehrern sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Ich bin mir sicher, dass wir noch viele solcher Aktionen von der Fairtrade AG erwarten können. Vielleicht mit als Erdbeeren verkleideten Lehrern.

Janek Stockhaus (8d)

Artikel getaggt mit