NW-Wettbewerbstag 2018 Beste Klasse der Jahrgangsstufe 6 gesucht

Bereits zum zweiten Mal hat die Chemie-Fachschaft mit Unterstützung von motivierten Schülerinnen und Schülern der EF einen naturwissenschaftlichen Wettbewerbstag für alle sechsten Klassen auf die Beine gestellt. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs standen dabei die Freude an Naturwissenschaften, am Ausprobieren und Tüfteln und ein ausgeprägter Teamgeist.

Erwartungsvolle Augen blickten die Schulleiterin Frau Sanio und das Moderatorenteam Frau Witteck und Frau Zarrn an, als sie die jungen Forscher der sechsten Jahrgangsstufe zum Unterrichtsbeginn in der Aula begrüßten und ihnen den Ablauf des NW-Wettbewerbstages näherbrachten. Anstelle der üblichen Schulfächer standen das eigenständige Experimentieren sowie ein Quiz mit Fragen aus verschiedenen naturwissenschaftlichen Bereichen auf dem Stundenplan.

Pro Klasse wurden jeweils fünf Teams gebildet, die in den ersten beiden Stunden teilweise knifflige Quizfragen richtig zu beantworten hatten. So mussten die Teams in einem kleinen Experiment ermitteln, wie viele Wassertropfen in eine Einliterflasche passen (es sind 30.000). Und wer wusste, dass unsere Kupfermünzen magnetisch sind, weil sie einen Eisenkern enthalten, hatte auch einige Punkte für sein Team sammeln können

In den folgenden drei Stunden absolvierten die Gruppen eine Reihe von Experimentierstationen, bei denen es allerhand zu entdecken gab. So lernten die Schüler beispielsweise den Lotuseffekt an Kohlrabiblättern kennen oder fanden heraus, dass Rotkohlsaft viele verschiedene Farben annehmen kann.

Besonders groß war am Ende der Jubel beim Gewinnerteam: Die Klasse 6b durfte unter Applaus der Schülerinnen und Schüler des gesamten Jahrgangs einen Gutschein zum Eisessen mit der ganzen Klasse entgegennehmen, aber auch die zweitplatzierte Klasse 6a freute sehr sich über die gewonnenen Hausaufgabengutscheine – ein fröhlicher Abschluss eines spannenden und rundum gelungenen Tages.

Angelika Zarrn-Linkwitz