Mit Fingerspitzengefühl – Solistenkonzert am AMG

Am 14. November war es wieder soweit, mit Akkordeon und Klavier wurde das mittlerweile schon lange zur guten Tradition des AMG gehörende Solistenkonzert eingeleitet. Die besten Solisten unserer Schule versammelten sich, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Angeführt von Florin Euler aus der 6a spielten mehrere Solisten verschiedenste Stücke. Unter anderem Maryan Sölter aus der 9a, die das Publikum mit „Prelude Nr 1“ von Heitor Villa-Lobos überraschte.

Doch nicht nur klassische Stücke wurden mit ausreichend Applaus bedacht. Auch die Pop Szene wurde mit Beifall von Karla Kewes aus der 7b vertreten, die am Klavier „Wihout me“ von Halsey spielte. Auch alte Gesichter zeigten, dass sie es immer noch drauf haben ,wie Rayn Huang aus der EF der mit Fingerspitzengefühl „Nocturne in C Sharp Minor ( No. 20)“ von Chopin und „Ignite „ von Alan Walker auf dem Klavier spielte, Anna Chen die ebenfalls am Klavier, und ebenfalls von Chopin „Etüde op. 10 nr. 9“ und „The Montagues and Capulets“ aus Sergeo Prokofievs Romeo und Julia spielte oder auch Hannes Höpper aus der Q2, der auf seinem Akkordeon „Tanti anni prima“ von Astor Piazzolla und „Bluesette“ spielte, ein Stück auf das man sich, laut Einschätzung des aufführenden Künstlers, „ einlassen muss“.

Auch Kerim Wirth aus der Q2 verwöhnte das Publikum erneuet mit seinem Künsten am Klavier und spielte Johannes Brahms „Ballade Op. 10 Nr. 1“ und „ Prelude Op. 23 Nr. 5“ von Rachmaninow. Das abschließende Highlight des Abends, war jedoch kein Solist, sondern ein von Herr Faymonville geführtes Ensemble, dass sowohl Klezmermusik als auch Jazz und Klassik vereinte.

Text: Emily Weiß (EF)

Fotos: for

Bearbeitung Fotos: Oskar Gebel (Q2)