Chemie-Reporter für einen Tag – Eine Exkursion der Klasse 7d ins Schülerlabor der Universität zu Köln

Am 27.09.2018 besuchte die Klasse 7d zusammen mit Herrn Folchert und Frau Zarrn das Schülerlabor ELKE der Universität zu Köln. ELKE steht für Experimentieren – Lernen – Kompetenzen Erwerben. Dort begann die Veranstaltung für die Klasse mit einer „Redaktionssitzung“ zusammen mit Studentinnen und Studenten, die das Schülerlabor leiteten. Denn die Aufgabe für die Schülerinnen und Schüler bestand darin, als Reporter einer Online-Zeitung den Chefredakteur bei einer Sendereihe zum Thema „Chemische Fragen aus dem Alltag“ zu unterstützen.
Nach einer Einführung und einer Sicherheitsbelehrung teilten die Studenten die Klasse in Gruppen auf. Jeder der Gruppen stand einer der Studenten als „Chefredakteur“ vor, der seine Reporter während der Experimente begleitete.

Nun durften die Gruppen selbständig in zwei modern ausgestatteten Laboren experimentieren, um eine „chemische Grundausbildung“ zu erlangen: Die Schülerreporter erforschten unter anderem, wie man eine gut riechende Hautcreme herstellt und warum die Milch durch Zitronensaft sauer wird. Es wurde untersucht, ob es verschiedene Kreidesorten gibt, indem diese mit Säure versetzt wurden und es ging um das Recycling von Kunststoffen.          
Die Mittagspause nutzten einige Schülerinnen und Schüler, um sich in der Mensa der Uni etwas zu essen zu kaufen.

Nach der Pause ging es dann darum, das Gelernte anzuwenden und eine interessante Frage für die Online-Zeitung zu beantworten, z.B. die Fragen: „Warum soll ich mein Müsli nicht mit Orangen zubereiten?“ oder „Warum wird mein T-Shirt auch bei Minusgeraden trocken?“. Zu diesen Fragen erstellten die Reporter Videos, Podcasts oder Comics, die in einer Abschlussrunde präsentiert werden konnten.

Der Klasse hat es sehr gut gefallen, auf diese abwechslungsreiche, aufregende und praxisbezogene Art etwas über Chemie zu erfahren und die Exkursion war ein tolles Erlebnis.

Celia Jonen, Chiara Schmidt und Angelika Zarrn