Schullaufbahn

(Einen Überblick über die Schullaufbahn gibt auch die Schulbroschüre, die HIER downgeloadet werden kann.)

Einschulung
Einführungsphase (5. und 6. Klasse)
Nach der Anmeldung (vom 02.03. – 13.03.2015) erhalten Sie zeitnah die Aufnahmebestätigung und einige Zeit später eine Einladung zu einem „Schnuppertag“. So lernt Ihr Kind noch vor den Sommerferien die zukünftigen Klassenkameraden und natürlich auch das künftige Klassenlehrerteam kennen und kann dem Schulwechsel beruhigt entgegen sehen.

Bei Anmeldeüberhängen werden Geschwisterkinder sowie Schülerinnen und Schüler aus dem Stadtgebiet von Bergisch Gladbach bevorzugt aufgenommen.

Mit der Anmeldung am AMG entscheiden Sie als Eltern, mit welchem Laufbahnprofil Ihr Kind seine Schullaufbahn beginnt:

  • „Deutsch-englisch-bilingual“ mit verstärktem Englischunterricht und späterem fremdsprachlichem Sachfachunterricht (siehe dazu unten: „der bilinguale deutsch-englische Zweig“)
  • „naturwissenschaftlich“ mit Englisch als aus der Grundschule fortgeführter erster Fremdsprache und einer Vertiefung in den Naturwissenschaften (siehe dazu unten: „der naturwissenschaftliche Zweig“)

Die Durchlässigkeit zwischen den beiden Zweigen ist gewährleistet. Die spätere Schullaufbahn in der Sekundarstufe II bleibt von der Entscheidung für einen Zweig unberührt.

Mittelstufe (7. bis 9. Klasse)
Gymnasiale Oberstufe (10. bis 12. Klasse)
Als zweite Fremdsprache können die Kinder in Klasse 6 Latein oder Französisch wählen (Wahlpflichtbereich I).
In der Klasse 8 erhalten die Schülerinnen und Schüler Angebote zur dritten Fremdsprache (Französisch) und zu naturwissenschaftlichen, gesellschaftswissenschaftlichen oder bilingualen Kursen (Wahlpflichtbereich II).Eine Visualisierung des AMG-Sprachenwegs kann HIER runtergeladen werden.
Die Schüler treten nach der 9. Klasse in die Gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II) ein, die sich aus der Einführungsphase (10. Klasse) und der Qualifikationsphase (11. und 12. Klasse) zusammensetzt. Der Klassenunterricht wird durch den Kursunterricht ersetzt. Das Fächerangebot der Sekundarstufe I (Klasse 5 bis 9) wir durch neue Fächer erweitert. Als neue Fremdsprache wird Spanisch angeboten.
Die seit Jahrzehnten reibungslos funktionierende Kooperation mit dem Otto-Hahn-Gymnasium im Leistungskursbereich erweitert dabei für beide Seiten die Wahlmöglichkeiten.
Die beiden Laufbahnprofile am AMG
Der bilinguale deutsch-englische Zweig
Der naturwissenschaftliche Zweig
Der deutsch-englisch-bilinguale Bildungsgang am Albertus-Magnus-Gymnasium wird seit 1991 angeboten und regelmäßig bis zum Abitur durchgeführt. Bilingualer Unterricht ist Unterricht in zwei Sprachen. Über den traditionellen Fremdsprachenunterricht hinaus werden auch Teile des Fachunterrichts in der Fremdsprache erteilt. Der bilinguale Sachfachunterricht in den Jahrgangsstufen 7 bis 9 umfasst bisher die Fächer Erdkunde, Geschichte und Politik.
Auch nach der Sekundarstufe I besteht die Möglichkeit, in den bilingualen Zweig zu wechseln. Absolventen dieses Bildungsganges erfüllen mit am AMG erreichbaren Zusatzqualifikationen die Bedingungen zum Erwerb des CertiLingua-Exzellenzlabels, das nur von wenigen ausgezeichneten Schulen vergeben werden darf, die besondere Angebote in Bezug auf Mehrsprachigkeit, Sprachkompetenz, Bilingualität, europäisches und internationales Engagement nachweisen können.

Die Ziele des bilingualen Unterrichts

1. Als erweiterter Fremdsprachenunterricht strebt er eine erhöhte Sprachkompetenz im Sinne einer annähernden Zweisprachigkeit an.
2. Als Sachfachunterricht in der Fremdsprache befähigt er Schülerinnen und Schüler, fachspezifische Sachverhalte in Lernbereichen wie z.B. der Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Politik in der Fremdsprache zu verstehen, zu verarbeiten, zu vergleichen und darzustellen (interkulturelle Kompetenz). Bilingualer Unterricht und bilinguales Lernen bereiten auf Studiengänge vor, die zunehmend auch in Englisch durchgeführt werden. Für das Berufsleben vermitteln sie Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das sprachlich und kulturell vielfältige Europa wichtig sind.

Die Durchführung

Durch intensiven Sprachunterricht in den Klassen 5 und 6 mit zwei zusätzlichen Englischstunden pro Woche soll eine solide Grundlage geschaffen werden. In den Klassen 7 bis 9 wird der Unterricht in den Fächern des Lernbereichs Gesellschaftswissenschaften (Erdkunde, Politik, Geschichte) zunehmend als Sachfachunterricht in der Partnersprache (d.h. Englisch) unterrichtet.
In der Qualifikationsphase der Oberstufe führt die Kombination des Leistungskurses Englisch mit einem bilingualen Sachfach (zur Zeit Geografie oder Geschichte) zu einer Zusatzqualifikation, die auf dem Abiturzeugnis bescheinigt wird. Außerdem erhalten die Absolventen des bilingualen Bildungsgangs ein Zertifikat des AMG, das ihnen die Teilnahme bescheinigt.

Der naturwissenschaftliche Bildungsgang am Albertus-Magnus-Gymnasium zeichnet sich durch verschiedene Schwerpunktsetzungen in den Naturwissenschaften aus:

1. Die Klassen 5, 6 und 7 erhalten im Anfangsunterricht in Biologie, Physik bzw. Chemie jeweils eine zusätzliche Unterrichtsstunde. So können im dann dreistündigen Unterricht verstärkt Schüler-Experimente durchgeführt und vertiefende Aspekte untersucht werden.

2. Im Unterrichtskonzept sind Exkursionen und Studientage fest verankert, die die Kinder mit zusätzlichen naturwissenschaftlichen Themen und Berufsfeldern vertraut machen.

3. Die Klassenfahrt der NW-Klassen in der 7 ist eine naturerlebnispädagogische Fahrt.

Im Wahlpflichtbereich der Klassen 8 und 9 werden bevorzugt für Absolventen des NW-Zweiges Kurse mit naturwissenschaftlichen Fächerkombinationen (Biologie-Chemie, Physik-Informatik) angeboten.