Bei Covestro ein eigenes Produkt herstellen Chemie-Exkursion der EF-Kurse

Im Zuge der Chemieexkursion ins Schülerlabor der Firma Covestro hatten die Schülerinnen und Schüler der EF am 11. Dezember 2019 die Aufgabe, einen besonderen Trinkbecher aus einem Hightech-Polymerwerkstoff herzustellen. Dieses Trinkgefäß gibt es auf dem Markt nicht zu kaufen, da es ausschließlich im Schülerlabor hergestellt wird.

Um dieses Ziel zu erreichen, durften die Schülerinnen und Schüler in einer der im Folgenden aufgeführten Abteilungen mitarbeiten: Zur Auswahl standen das Designteam, das Forschungsteam, das Finanzteam, die Techniker und die Chefetage. Jede Abteilung hatte ihre eigenen Aufgaben, jedoch mussten die Teams auch zusammenarbeiten, um am Ende des Tages ein Endergebnis mit nach Hause nehmen zu können. So wählte das Designteam zwei Farben aus, die der Becher haben soll, bestimmte den Preis des Bechers und erstellte eine Werbung für das Produkt, während das Finanzteam sich um die anfallenden Kosten kümmerte. Das Forschungsteam überprüfte die Qualität des Bechers, sodass die Schülerinnen und Schüler ihn ohne Bedenken mit nach Hause nehmen konnten. Die Techniker bedienten die Maschine und stellten den Becher her. Die Chefetage sorgte dafür, dass der vorgeschriebene Zeitplan eingehalten wurde und die Kommunikation zwischen den einzelnen Abteilungen ohne Zwischenfälle ablief.

So gelang es den Schülerinnen und Schülern, einen guten Einblick in die Aufgaben der von ihnen gewählten Abteilung zu bekommen. Durch den Austausch der Zwischenergebnisse vor der Mittagspause und am Ende des Tages erhielt jeder auch noch einen groben Überblick über die Abläufe in den anderen Abteilungen. Somit bekam jeder einzelne eine weitere Chance, sich die Berufswelt ein Stück näher anzusehen.

Katharina Höring (EF)