AMG-Schülerinnen gewinnen beim Wettbewerb ‚Das Auto der Zukunft‘

Lernen_mit_Robotern_komprimiert

Die Zukunft kann kommen: Die stolzen Gewinnerinnen des Wettbewerbs Emma, Maisha und Clara (v.l.n.r., alle 8b) mit dem betreuenden Lehrer Herr Volkmann und der Schulleiterin Frau Sanio

Beim Bundeswettbewerb „Open Roberta Challenge“ des Fraunhofer-Instituts sollten Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Zukunftsszenario entwickeln und mit Lego-Mindstorms-Robotern zeigen, wie sie sich das Auto der Zukunft vorstellen. Ein Mädchenteam aus dem Physik-Informatik-Kurs der Stufe 8 war von der Idee begeistert. Da sie zu dem Zeitpunkt des Wettbewerbs gerade gelernt hatten die kompliziert aussehenden Roboter geschickt aus Einzelteilen zusammenzubauen und anschließend zu programmieren nahmen Sie die Herausforderung an.

Emma, Clara und Maisha fertigten zu Hause mit viel Liebe zum Detail einen Straßenzug aus Pappkartons mit verschiedenen Gebäuden an, in dem sich ihr Roboter selbstständig zurechtfinden sollte. Die erforderliche Programmierung fand im Physik-Informatik-Kurs statt.

Es gelang ihnen schließlich, dass ihr Roboter-Fahrzeug in die Straße einfährt, hinten in der Sackgasse wendet und sich anschließend selbstständig einen Parkplatz sucht.

Mit der Unterstützung von Freunden drehten sie ein Video, das anschließend als Wettbewerbsbeitrag bei YouTube hochgeladen wurde. Nach einer langen Zeit des Wartens kam endlich die Entscheidung der Jury, die aus hochkarätigen Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts, der Daimler AG, Google und Lego-Education bestand.

Das AMG-Team gewann für die Schule „Den Sonderpreis der Jury“ bestehend aus 5 kompletten Lego-Mindstorms-Bausätzen im Wert von über 2000 Euro! Damit können die Schülerinnen und Schüler in den Physik-Informatik-Kursen und in der Roboter-AG künftig in noch kleineren Gruppen forschen und programmieren.

In dem Video schildern die Mädchen noch viele weitere Ideen für das Auto der Zukunft. Vielleicht werden sie in ein paar Jahren unsere Autos und unsere Mobilität entscheidend mitgestalten. Ihr Video kann hier abgerufen werden:

https://www.youtube.com/watch?v=UxuhPy1kac4

Daniel Volkmann